Psychotherapie für Menschen mit geistiger Behinderung

Kinder und Jugendliche mit einer geistigen Behinderung oder intellektuellen Beeinträchtigung können ebenfalls psychisch krank werden.

Oft kommt es jedoch vor, dass Verhaltensauffälligkeiten auf die kognitive Beeinträchtigung zurückgeführt wird. Dass diese aber psychische Ursachen haben kann, wird meist im Alltag nicht betrachtet.

Aus diesem Grunde ist es mir eine besondere Herzensangelegenheit auch kognitiv beeinträchtigte Kinder und Jugendliche in meiner Praxis willkommen zu heißen und ihnen eine psychotherapeutische Behandlung anbieten zu können.

Durch meinen kreativen, integrativen Methodenkoffer schaffe ich es, die sprachlichen Barrieren zu überwinden und dennoch Wege zur Problemlösung zu finden, z.B. durch Reduzierung und Vereinfachung von Sprache, Nutzung von Visualisierungshilfen und aktivitätsbezogener Interventionsformen und Flexibilisierung des Settings. Dazu gehört natürlich auch die enge Zusammenarbeit mit Bezugspersonen.

Insgesamt steht mittlerweile ein breites Angebot an Interventionsmöglichkeiten zur Verfügung, von denen bereits viele ihre Wirksamkeit im Alltag zeigen konnten. Meine Praxis ist zudem barrierefrei und bietet auch Menschen mit einer körperlichen Einschränkung eine gute Erreichbarkeit.